Home
Semmelbahn
Fahrzeugbau
Streckenbau
Produkte
Links
Impressum
Sitemap

 

Infrastruktur für die Semmelbahn -

Strecken und Gebäude

 

 

 

Gleismaterial industrieller Hersteller

 

Für den Betrieb großspuriger Modellbahnen bietet die Industrie inzwischen eine Großzahl von Gleisen, Weichen und Kreuzungen an, die sowohl im Freien, als auch im Haus aufgebaut werden können.

Zu nennen wären hier beispielsweise die Anbieter LGB, PiKo und Thiel für meterspuriges Material.

Der Regelspurliebhaber wird bei Kleinserienherstellern wie Bertram Heyn fündig.

Sowohl Meter- als auch Regelspurgleise und Weichen lassen sich bei den genannten Anbietern fertig oder zur Selbstmontage erwerben.

Beim Selbstzusammenbau kann man nicht nur bares Geld sparen, sondern stellt auch fest, dass eine vorbildgerechte Regelspuranlage nicht unbedingt teurer sein muss als eine meterspurige.

 

 

 

 

Straßenbahnstrecken

 

Wer jedoch eine Strecke im Straßenraum oder im Rasengleis, wie sie bei Straßenbahnen üblich sind, nachgestalten möchte, ist schon an den Grenzen des Industriesortiments angelangt.

Dabei bietet sich eine Art „feste Fahrbahn“ an. Auf einer Grundplatte von z.B. 10 mm Stärke werden die Schienen ohne Schwellen direkt montiert.

Hierfür bieten die großen Hersteller einzelne Schienenprofile in verschiedenen Längen an.

Eine weitere Holzschicht sorgt dafür, dass die Schienen sich in ihrer Position halten und den richtigen Abstand zueinander aufweisen.

Die dritte Holzschicht bringt das Oberflächenniveau auf Schienenoberkante.

Anschließend können ein Rasenbelag (das knietiefe Gras in HO von Busch hat die passende Faserlänge für ein II-Rasengleis!) oder ein Straßenbelag aufgetragen werden.

Als Straßenbeläge stehen viele Alternativen zur Auswahl. Entweder ein einfacher Asphalt, der aus Farbe und körnigem Molto-Holzreparaturspachtel angerührt wird oder ein Pflasterbelag.

Dieser kann aus einzelnen Steinen, einer gelaserten Pflastermatte oder einer fertigen Joker-Pflastermatte erstellt werden.

Sicher gibt es noch eine Vielzahl anderer Lösungen.

Ein Baubericht ist hier(klick!) zu finden!

 

 

 

 

Gebäude

 

Zu einer Richtigen Anlage gehören natürlich auch Gebäude. Diese können sowohl als komplette Häuser erstellt werden oder als sog. Halbrelief, bei dem nur die „Schauseite“ ausgebildet wird.

Dies empfiehlt sich vor allem bei Stadthäusern und/oder „An-der-Wand-entlang-Anlagen“.

Im Vorfeld sollte man durch die Stadt gehen und sich einige Häuser ansehen. Auch wenn man nicht nach konkreten Vorbildern baut, bietet es sich an sich Bauweisen, Ornamente und Proportionen von Gebäuden genau anzusehen und auch an der einen oder anderen Stelle Maß zu nehmen.

Da sich ein solches Gebäude für häufiges Auf- und Abbauen und den Transport eignen soll, ist eine stabile Bauweise nötig.

Aus 10 mm starken Holzplatten, welche es im Zuschnitt in den meisten Baumärkten gibt fräste ich für meine Gebäude Seitenteile und Frontteile inklusive Ausschnitten für Türen und Fenster aus.

Nach einer farblichen Behandlung wurden Fenster- und Türumrandungen oder Zierleisten angebracht.

Dabei ist es nicht nötig alle Teile einzeln herzustellen. Es reicht dabei ein Urmodell eines immer wiederkehrenden Teils aus, welches mit Silikonkautschuk abgeformt wird.

Ein Abguss der Teile ist in Gießharz oder Gips möglich. Bei nicht fest aufgebauten Anlagen ist jedoch aus Stabilitätsgründen Gießharz zu empfehlen.

Durch die wechselnde Kombination der diversen Gussteile lassen sich schon mit wenigen Urmodellen viele unterschiedliche Gebäude erstellen.

Eine große Auswahl an Silikonen und Harzen bietet die Firma Bacuplast an.

 

Die Dächer lassen sich auf unterschiedliche Weise erstellen, z.B. als gelaserte Ziegelbänder oder als fertige Dachplatten, wie sie von Pola angeboten werden. Ebenfalls im Pola-Sortiment vertreten sind Regenrinnen.

Zum Schluss können die Gebäude noch um einzelne filigrane Details wie Balkongeländer oder Fangkörbe ergänzen, die sich mittels Lasercuttechnik erstellen lassen.

Einen Baubericht zu den Gebäuden können Sie hier(klick!) finden!

 

Einige Bilder der aufgebauten Semmelbahn-Anlage auf Veranstaltungen können Sie hier(klick!) finden.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

www.semmelbahn.de